Mariengrotte - Gemeinde Mückeln

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mariengrotte

Kultur

                      Mariengrotte Mückeln

Beschreibung
1944 entging der Ort nur um haaresbreite der Gefahr ein zweites Mal in seiner Geschichte zerstört zu werden. Dies hat er Pater Michael Demuth zu verdanken. Damals befand sich am Ortsausgang im Bereich des heutigen Sportplatzes eine deutsche Flakstellung, deren Aufgabe es war, die herannahenden feindlichen Truppen aufzuhalten. Die Amerikaner lagen zu diesem Zeitpunkt auf dem Laufelder Bahnhof in Stellung. Der Initiative und dem Verhandlungsgeschick von Pater Demuth ist es zu verdanken, dass unsere Soldaten die Aussichtslosigkeit ihres Vorhabens einsahen, die Sicherheit des Dorfes über ihre Befehle stellten und nicht auf die amerikanischen Truppen schossen. Durch das Feuer des Gegners wäre das Dorf mit Sicherheit zerstört worden. Zum Gedenken an diese Begebenheit wurde an dieser Stelle eine Grotte errichtet. Im Innern der Grotte befindet sich heute ein größerer Kerzenständer, darüber die plastische Darstellung des gestorbenen Jesus mit seiner betenden Mutter Maria.



 
Gemeinde Mückeln, 54558 Mückeln
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü